Das Weingut

Das Weingut liegt in der Gegend von Fermano in der Gemeinde Montegranaro, einem huegeligen Gebiet. Korn, welches der Ortschaft ihren Namen gab, Mais, Obstbaeume und weitere Kulturen bilden die Basis der lokalen Landwirtschaft. Der kalk- und tonhaltige Boden sowie die sonnigen Haenge, die frische Meeresluft und die kuehlen Naechte sind beste Voraussetzungen fuer den Weinbau.

Die Reben von Rio Maggio, alle im eigenen Besitz, geniessen eine optimale Lage und gedeihen in sehr guenstigem Klima, auch dank der Naehe zum Meer, welches sich in einer Entfernung von 15 km befindet.

1990 wurden international bekannte Traubensorten angepflanzt, wie Pinot Noir, Sauvignon und Chardonnay, die seit 1997 vinifiziert werden, von dem Zeitpunkt an, da Simone und Tiziana das Weingut uebernommen haben.

Die Reben der Rotweine "Piceno" und "Falerio", beide mit dem Qualitaetsmerkmal D.O.C. ausgezeichnet, befinden sich in suedoestlicher Hanglage, die anderen Weintrauben in nordwestlicher Hanglage. Alle Reben sind auf saeure- und kalkhaltigem Boden gepflanzt und geniessen ein frisches und leicht windiges Klima, wie auch viel Sonne, welche den langsamen Reifeprozess der Trauben beguenstigt.


 


Contrada Vallone (Montegranaro, FM)
Dies war die erste Rebe, die vor 35 Jahren auf dem Weingut angepflanzt wurde und bildet somit das Herzstueck des Gebietes Rio Maggio. Auch die ganze Produktion, das Buero und der Wohnsitz von Simone und Tiziana befinden sich in dieser Gegend.
In unseren Weinbergen werden die Traubensorten Trebbiano, Verdicchio, Passerina, Montepulciano und Sangiovese bewirtschaftet, welche fuer die Produktion der beiden Weine Rosso Piceno und Falerio benoetigt werden.


Colle Monteverde (Montegiorgio, Località Monteverde, FM)
Dies ist ein neuer Weinberg, den wir seit ca. drei Jahren bewirtschaften, mit einer Dichte von 5600 Pflanzen pro Hektare. Hier wachsen die international bekannten Traubensorten wie Pinot Noir und Sauvignon, wie auch die Rebsorten Pecorino, Incrocio Bruni 54, Passerina, Montepulciano und Sangiovese.
Dieser Weinberg ist nach Sued-Ost ausgerichtet und waechst auf einem sand- und kieshaltigen Untergrund.


Contrada Sant'Anna (Montegranaro, FM)
Diese Reben, anfangs 90er Jahre angepflanzt, mit einer Dichte von 2800 Pflanzen pro Hektare, umfassen die Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Sauvignon.
Die Reben sind nach Nord-West ausgerichtet und wachsen auf einem leicht sandigen Boden.

 

riomaggio_location



"Certe volte ho la sensazione di vivere una favola, dove tutto si profuma magicamente di odori diversi che nascono dalla speciale unione che le mie viti creano con la terra e il cielo, con il grano e i girasoli che le circondano e con quel loro prefissato e inarrestabile ciclo vegetativo. Il profumo che ne deriva è una fragranza tenue e leggera, quasi impercettibile, che mi sforzo di riscoprire anche nel mio vino"

Simone Santucci


Dies war die erste Rebe, die vor 35 Jahren auf dem Weingut angepflanzt wurde und bildet somit das Herzstueck des Gebietes Rio Maggio. Auch die ganze Produktion, das Buero und der Wohnsitz von Simone und Tiziana befinden sich in dieser Gegend.
In unseren Weinbergen werden die Traubensorten Trebbiano, Verdicchio, Passerina, Montepulciano und Sangiovese bewirtschaftet, welche fuer die Produktion der beiden Weine Rosso Piceno und Falerio benoetigt werden.
 
AddThis Social Bookmark Button